Donnerstag, 24. Dezember 2020, 11:34 Uhr
von Uwe

Frohes Fest – wir wünschen gute Gespräche!

Weihnachten ist das Fest des Konsums, der langen Autofahrten und des Verpackungsmülls. Insofern seht Ihr uns sicher nach, dass wir auch heute recht nachdenklich sind. Aber zuerst das Wichtigste: Schöne Feiertage!!!
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Halt, noch wichtiger: Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die uns in den vergangenen drei Monaten auf den Weg Richtung Landtagswahl 2021 gebracht haben. Wie es aktuell aussieht, seht Ihr hier:

Bis 14. Januar können die Wahlvorschläge eingereicht werden. Viele von uns werden daher die stille Zeit nutzen, um möglichst lautstark um Unterstützungsunterschriften zu werben. Wenn Ihr das hier lest und habt noch nicht für die KlimalisteBW in Eurem Wahlkreis unterschrieben, könnt Ihr das sofort nachholen:

Formular ausdrucken, unterschreiben und abschicken – ganz einfach!

Und warum sollte ich Euch unterstützen?

Diese Frage wird uns momentan überall gestellt, gerade an Weihnachten auch im Kreise von Freund*innen und Familie. Für alle Antworten reicht der Platz hier nicht aus, aber einen Impuls für Diskussionen unterm Baum wollen wir hier noch setzen.

• Wir retten das Klima für uns, für die Welt und für die nachfolgenden Generationen.
• Wir schaffen eine klimagerechte Welt, in der nicht der eine Teil die Klimasünden des anderen ausbaden muss.
• Wir übernehmen Verantwortung statt den Status Quo zu verteidigen oder auf ein Wunder zu hoffen.

Wir sind übrigens nicht so dämlich zu glauben, dass wir das alleine hinbekommen. Sonst hätten wir ja keine Partei gründen müssen. Es gilt, Menschen von Maßnahmen zu überzeugen und Mehrheiten zu finden. In der Gesellschaft, in der Politik, in der Wirtschaft. Wir fangen damit an, indem wir das Klima jeden Tag thematisieren. Auf der Straße, im Büro, am Esstisch und unterm Baum.

Sorry, wenn wir damit manchmal nerven. Aber wir engagieren uns auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse. Und die sagen uns, dass wir keine Zeit mehr haben.

Weihnachten, wir müssen reden!

Das Klima heute, morgen und jeden Tag auf die Agenda zu setzen, ist unverzichtbar. Gerade an Weihnachten. Ganz ehrlich, was wird denn da sonst großartig erzählt. Immer dieselben alten Stories. Bei mir etwa, wie ich als Kind durch heftigen Einsatz meiner Hausschuhe verhindert habe, dass aus einem Kerzenfunken auf dem Teppich ein Großbrand wird.

Das ist lange her und inzwischen brennt die ganze Welt. Warum also nicht reden über Konsum, Autofahrten und Verpackungsmüll? Warum nicht das öde TV-Programm auflockern mit einem YouTube-Video zum Thema Klima?

Wir hören schon den Vorwurf: Jetzt wollen sie uns Weihnachten auch noch vermiesen. Aber was genau ist daran schlecht, wenn eine Diskussion darüber entsteht, wie wir künftig leben wollen? Komischerweise regt sich nie eine*r auf, wenn Unternehmen sagen: „Stillstand ist Rückschritt“ und damit den Glauben ans nie endende Wachstum schüren.

Warum können wir dann nicht sagen, dass Stillstand eben auch keine Option ist, wenn es brennt? Wir müssen nachdenken, wir müssen reden, wir müssen handeln. Wir freuen uns sehr, wenn Ihr uns auf diesem Weg unterstützt. Lasst Euch nicht einreden, dass die/der Einzelne nichts tun kann. Ihr seht ja, er kann sogar eine Partei gründen, die in sechs Monaten wahlbereit ist!

In diesem Sinne wünschen wir inspirierende Festtage mit guten Gesprächen und besinnlichen Momenten. Und wenn Ihr eine*n von uns demnächst in der Stadt trefft, sprecht uns einfach an. Im Zweifel werden wir alle etwas schlauer – und das ist eines der schönsten Geschenke überhaupt. Es kostet nichts, bringt einen weiter (ohne Auto!) und braucht keine Verpackung. ;)

Macht's gut, wir sehen uns!