Klima-Links der Woche: Achtung, Erdgas!

von Uwe

Im Wochenrückblick geht es um Klimamodelle, die Mobilitätskrise, Fleischkonsum und Panama. Schönes Wochenende!

Klima-Links der Woche: Achtung, Erdgas!

Scientists For Future warnen vor Erdgas: Der Ausbau der Erdgas-Infrastruktur macht klimapolitisch keinen Sinn und verzögert die Energiewende. Dazu kommen finanzielle Risiken. Erdgas besteht aus Methan, das neueren Untersuchungen zufolge ebenso klimaschädlich sein kann wie Kohlendioxid.
spiegel.de: Forscher warnen vor Investitionen in Erdgas

Hyperraum TV erklärt Klimamodelle (Video): Historische Daten und die Einbeziehung unterschiedlicher Modelle ermöglichen Vorhersagen über die Klimakrise. Wie das genau funktioniert, wird in diesem Video erläutert:
spektrum.de: Wie testet man ein Klimamodell?

Wasser aus der Leitung und Solarzellen. Damit können Australier*innen jetzt Solar-Wasserstoff als heimische Stromquelle nutzen. Entwickelt wurde die Alternative zum Lithium-Akku vom australischen Unternehmen Lavo.
Selbst gemachter Solar-Wasserstoff wird Stromquelle für zu Hause

Eine fundamentale Mobilitätskrise hat Manfred Kriener ausgemacht und sucht in einer taz-Kolumne nach Lösungen. Für ihn steht fest: Das E-Auto wird bei weitem nicht genug sein, wir müssen unser gesamtes Denken rund um Mobilität in Frage stellen.
Kein Happy-End in der Tiefgarage

Autos (II): Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann widerspricht der Autoindustrie im Land. Nicht Verkehrswende oder E-Mobilität würden Jobs in der Branche kosten. Vielmehr, so Hermann in einem Positionspapier, seien „die Verlagerung der Produktion und die Erhöhung der Produktivität, sprich die Automatisierung“ verantwortlich.Die Hersteller müssten auf den Strukturwandel reagieren und sich zu Mobilitätsanbietern entwickeln.
kontextwochenzeitung.de: Neue Jobs gesucht

Der Fleischkonsum führt dazu, dass Biodiversität und ökologisch sensible Lebensräume in dramatischem Ausmaß verloren gehen. Das zeigt ein aktueller Uno-Bericht. Es ist laut dem Bericht davon auszugehen, dass etwa 30 Prozent der menschengemachten Treibhausgasemissionen aus der Landwirtschaft stammen.
spiegel.de: Fleischkonsum ist der größte Feind der Natur

Klimaneutrale Kraftstoffe: sollen bis 2030 einen Anteil von 28 Prozent erreichen. Dieses Ziel hat sich die Bundesregierung gesetzt. Umweltschützer kritisieren, dass weiterhin Lebensmittel für die Kraftstoffproduktion eingesetzt werden sollen. Palmöl wird erst nach 2026 verboten.
tagesschau.de: Sauberer Tanken für besseres Klima

Aufforsten in Panama (Video): Zwei Unternehmer*innen kämpfen gegen Abholzung, Armut und Klimawandel.
Ein Wald für Generationen

Familienplanung: Das Klima wird wichtiger! Immer mehr Menschen sehen die Klimakrise als wichtigen Faktor, wenn es um den Kinderwunsch geht.
Die Kinderkrise

Ein Fazit, das zum Nachdenken anregt: „Nähmen die Grünen Klimanotstand und Diskriminierung ernst, würden sie tiefe Einschnitte in Gesellschaft und Wirtschaft wissenschaftlich, eine progressive Flüchtlingspolitik moralisch begründen, so hätten sie keine Chance.“ Das schreibt Lennart Laberenz im Freitag in seiner Kritik des neuen Buches von Ulrich Schulte über die Grünen. Schultes Buch heißt: „Die grüne Macht. Wie die Ökopartei das Land verändern will“. Die Lektüre lohnt sich sicher.
Die Biegsamen

Klage gegen Klöckner: Bundesernährungsministerin Julia Klöckner soll ihre Treffen mit Lobbyisten offenlegen. Das fordern die Verbraucherschützer von Foodwatch, die jetzt eine diesbezügliche Klage eingereicht haben. Wie die KlimalisteBW fordert auch Foodwatch die Einrichtung eines Lobbyregisters.
taz.de: Klöckner soll Kontakte offenlegen

Auch über die Klimaliste BW wird intensiv berichtet. Aus urheberrechtlichen Gründen können wir die Belege der gedruckten Ausgaben hier nicht zeigen. Daher begnügen wir uns mit Online-Beispielen (teilweise hinter einer Paywall):

https://www.morgenweb.de/schwetzinger-zeitung_artikel,-hockenheim-klimaliste-baden-wuerttemberg-tritt-in-67-von-70-wahlkreisen-an-_arid,1752488.html

https://leimenblog.de/klimaliste-baden-wuerttemberg-parteitag-steht-im-zeichen-der-landtagswahl/

Macht's gut – und nicht vergessen: Am Sonntag findet unser erster Parteitag statt! Wenn Ihr nicht Mitglied seid, könnt Ihr ihn hier auf YouTube verfolgen.

„Jeder einzelne Mensch auf dieser Erde hat die Macht, die Welt zu verändern.“ (Emma Thompson, Aktivistin und Schauspielerin)

vorheriger Blogbeitrag
Klima-Links der Woche: Black Friday, ein VW-Mitarbeiter erzählt, Etat mal zwei
nächster Blogbeitrag
Klima-Links der Woche: Eisschmelze und Sofortprogramme