Klima-Links der Woche: Wahltanz, Wahlkampf, Wahlvideo

von Uwe

Im Wochenrückblick gibt es Analysen vor der Landtagswahl, außerdem gleich mehrere Themen rund um Fleischkonsum und Tierhaltung. Dazu die Bahn, Schutzgebiete und zwei Video-Tipps. Schönes Wochenende!

Klima-Links der Woche: Wahltanz, Wahlkampf, Wahlvideo

Hände hoch: Im taz Talk erklärte unsere Landtagskandidatin Cordula Markert dem Moderator, wie unter Aktivisti stumm Beifall gezollt wird. Den Video-Link gibt's unten. Screenshot: YouTube

Klima-Allianz: 140 Organisationen haben sich zusammengeschlossen, um vor der Bundestagswahl Druck auf die potentiellen Regierungsparteien zu machen. Christiane Averbeck, Geschäftsführerin der Allianz, sagte zur Begründung: „weil die Klimakrise einfach schon so erfahrbar ist, dass es offensichtlich ist, dass auch die kommende Regierung unbedingt handeln muss." Rechtsträger der Klima-Allianz Deutschland ist das Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (foes.de).
tagesschau.de: Mehr Tempo im Kampf gegen Klimawandel

Grün im Ländle "Beim Klimaschutz ist Geschwindigkeit angesagt, die Grünen sind da zu mutlos", sagt Guido Mennicken, Landtagskandidat der KlimalisteBW im Wahlkreis Leonberg. Mehr zur KlimalisteBW erfahrt Ihr im Bericht. Darin steht auch, warum Ministerpräsident Winfried Kretschmann sogar bei der Parteibasis der Grünen aneckt. Spoiler: Es hat was mit Autos zu tun.
tagesschau.de: Wie grün ist grün im Ländle?

Wahltanz II: Ein unbedingt lesenswerter Beitrag aus Freiburg, der sehr einleuchtend belegt, warum es uns braucht und warum wir die Grünen nicht schwächen, sondern sogar stärken. Aber lest selbst...
stadtwandler.org: Klimaliste und Grüne – Feind oder Freund?

Wahltanz III: Grüne hin, Klimabewegung her – aber wo steht eigentlich die KlimalisteBW? Und wie groß sind ihre Wahlchancen? Die Frage wird bei Heise nicht beantwortet, außerdem täte ein Blick in unser Wahlprogramm not. Wir sind keineswegs eine „Ein-Punkt-Partei“, wie in der Analyse gleich zwei Mal behauptet wird. Was allerdings stimmt: Für viele junge Menschen sind die Grünen bei der Wahl keine Option mehr.
heise.de: Grüne nervös, Fridays for Future genervt

Video-Tipp zur Wahl: Cordula Markert, designiertes Vorstandsmitglied und Landtagskandidatin, diskutiert auf Einladung der taz mit Marcel Roth (Die Grünen) und Lukas Gress (Fridays for Future) über Wege zum Klimaschutz.
taz Talk (YouTube): Klimaschutz vorantreiben – Parlament oder Straße?

Video-Tipp zum Klima: Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim erläutert in einer zweiteiligen WDR-Dokumentation die Hintergründe der Klimakrise.
WDR Doku: Klimawandel – Was die Wissenschaft wirklich weiß

Schweden, Dänemark und die Schweiz sind die europäischen Länder, deren Unternehmen aktuell auf ein Klimaziel unter 2 Grad zu steuern. Der Durchschnittswert ist weit von der nötigen Begrenzung der Erderhitzung bei 1,5 Grad entfernt, er liegt bei 2,7 Grad. Das ergab eine Datenauswertung der gemeinnützigen Organisation Carbon Disclosure Project (CDP) mit Sitz in London.
stuttgarter-nachrichten.de: Analyse: Europas Firmen steuern auf 2,7 Grad Erderwärmung zu

Dem Klima sind Schutzgebiete egal: Zum Tag des Artenschutzes plädiert die taz für eine Zusammenarbeit von Behörden, Zoos, Naturschutzverbänden und privaten Tierhaltern, um der Bedrohung der Artenvielfalt zu begegnen.
taz.de: Die Lage ist ernst

Die Deutsche Bahn ernennt sich gern selbst zum Klimaretter, aber einer kritischen Betrachtung hält die Eigenwerbung nicht stand. Zwar fährt die Bahn mit 61 Prozent erneuerbaren Energien. Doch das heißt eigentlich nur, dass sie besonders fleißig Ökostrom einkauft. Klimaschützer fordern, dass die Bahn erneuerbare Energien selbst erzeugen solle.
tagesschau.de: Wie "grün" ist die Bahn wirklich?

400 Tonnen gemischtes Hackfleisch verkauft der Discounter Lidl durchschnittlich pro Woche. Dieser Beitrag liefert Hintergründe zu Fleischkonsum und Billigfleisch.
tagesschau.de: Alltagsessen oder Luxusgut?

In Deutschland wird die Viehwirtschaft jährlich mit 13 Milliarden Euro subventioniert. Das steht in der Studie des Bündnisses „Gemeinsam gegen die Tierindustrie“. Die Studienmacher haben erstmals die wichtigsten öffentlichen Förderungen rund um Fleisch, Milch und Eier zusammengetragen. Wusstet Ihr zum Beispiel, dass für landwirtschaftliche Zugmaschinen keine KFZ-Steuer entrichtet werden muss?
taz.de: 13 Milliarden für „Tierindustrie“

Pragmatischer Ansatz für bessere Tierhaltung: taz-Redakteur Jost Maurin plädiert für eine Tierwohl-Steuer, da aktuell ein kompletter Ausstieg aus der Tierhaltung unrealistisch sei.
taz.de: Ja zur Tierwohl-Steuer

Für die Brände im brasilianischen Naturschutzgebiet Pantanal im Jahr 2020 könnten Fleischproduzenten mitverantwortlich gewesen sein. Greenpeace erhebt Vorwürfe gegen 15 Rinderzüchter, deren Fleisch auch in Deutschland verkauft worden sein könnte. Bei den Bränden wurden 3,9 Millionen Hektar Urwald und Buschland zerstört.
tagesschau.de: Stecken Farmer hinter den Bränden?

Bitteres im Osternest: Die Massenproduktion von Schokoladenhasen und -eiern ist scheinbar unmöglich ohne Kinderarbeit. Einige der größten Produzenten sind jetzt von der in den USA ansässigen Menschenrechtsorganisation International Rights Advocates (IRAdvocates) verklagt worden. Allein in Ghana arbeiten eine Million Kinder auf Kakaofarmen, obwohl Kinderarbeit dort verboten ist.
tagesschau.de: Keine Schokolade ohne Kinderarbeit?

Proteste gegen Süßwarenfabrikant: Für die Erweiterung eines Werks lässt das Unternehmen Storck im westfälischen Halle über 200 Jahre alte Bäume fällen. Klimaaktivisti haben den Wald deshalb besetzt.
taz.de: „Ökozid ist Ökoterrorismus“

Auch über die Klimaliste BW wird intensiv berichtet. Aus urheberrechtlichen Gründen können wir die Belege der gedruckten Ausgaben hier nicht zeigen. Daher begnügen wir uns mit Online-Beispielen (teilweise hinter einer Paywall):

stuttgarter-zeitung.de: Video-Interview mit Jonathan Heckert, Landtagskandidat in Stuttgart

mainpost.de: Wo Thorsten Kolberg (KlimalisteBW) die Bevölkerung einbinden will

Macht's gut – und nicht vergessen: „Ich habe viele, viele Leute getroffen, die teilweise seit den Achtzigern Grün wählen und die sagen „Ne, nach zehn Jahren Kretschmann, nie wieder Kretschmann. Diese Wähler*innen sind für die Grünen verloren, völlig unabhängig davon, ob es uns gibt oder nicht.“ (Cordula Markert)

vorheriger Blogbeitrag
Klima-Links der Woche: Temperaturrekorde und schmutzige Klicks
nächster Blogbeitrag
Klima-Links der Woche: Ihr habt die Wahl!