Warum unterstützt ihr nicht einfach bestehende Parteien?

Höchste Priorität für die KlimalisteBW hat die Einhaltung des 1,5°C-Ziels. In keinem der aktuellen Wahlprogramme anderer Parteien wird dieses Ziel so konsequent in den Fokus gerückt wie bei uns. Wir ordnen alle politischen Themen diesem Ziel unter und überprüfen alle Maßnahmen darauf, wie sie sich auf das Klimaziel auswirken könnten. Das gilt unabhängig vom jeweiligen politischen Thema.

Wir halten es zudem für unabdingbar, dass Wissenschaftler*innen und Klimaschützer*innen direkten Druck im Parlamente ausüben.

Was wir als Teil der Klimaschutzbewegung bisher an Demonstrationen, Blockaden, Vorträgen und außerparlamentarischer Arbeit geleistet haben, hat leider keine ausreichenden politischen Erfolge gezeitigt.

Auch wenn eine stärkere Sensibilisierung für Klimaschutz eingesetzt hat, lässt eine wirkliche Neuordnung der politischen Priorisierung auf sich warten. Wir können uns aber kein Warten mehr leisten.

Klimapolitik muss Realpolitik werden und darf nicht unter Verweis auf diese ständig torpediert werden.

Durch die Teilnahme an Wahlen erhöhen wir den Druck auf die konkurrierenden Listen und Parteien. Angesichts der Dringlichkeit der Lage ist eine aufs 1,5-Grad-Ziel fokussierte Partei der effektivste Weg, diesen Druck aufzubauen.

alle häufigen Fragen anzeigen